Verladebeispiele

VERLADEBEISPIELE

Beim Transport auf der Straße treten aufgrund von Anfahr- und Bremsvorgängen sowie beim Durchfahren von Kurven Kräfte auf, die auf die Ladung einwirken. In vielen Fällen reicht die Reibungskraft dann nicht mehr aus, um die Ladung auf der Ladefläche zu halten und sie gerät ins Rutschen.

Unsere Verladebeispiele zeigen anhand von 3 verschiedenen „Musterladungen“ auf wie systematisch richtig gesichert wird:

  • Formschluss – wenn möglich
  • Unterlegen von rutschhemmendem Material
  • Niederzurren (als Mittel der Sicherung gegen Rutschen und Kippen)

AUF DIE LADUNG WIRKENDE KRÄFTE

Die Ladung hat aufgrund der Massenträgheit das Bestreben, in einem vorhandenen Zustand zu beharren. Daraus ergeben sich aus den Betriebszuständen beim Fahren Massenkräfte.

TT_Verladung_stehendeRollen_Icon

VERLADEBEISPIEL
STEHENDE PAPIERROLLEN

Die Rollen stehen stirnseitig auf der Ladefläche.
Die Rollen stehen in Fahrtrichtung hintereinander,
im Formschluss auf einer Linie.

VERLADEBEISPIEL
LIEGENDE PAPIERROLLEN

Die Rollen liegen quer zur Fahrtrichtung, neben- und hintereinander im Formschluss. Es können einzelne Rollen oder auch mehrere nebeneinander liegender Rollen verladen werden.

WIE VIELE ZURRGURTE SIND NOTWENDIG

Sicherung gegen Verrutschen
(a= 0,8 g)
 in Fahrtrichtung durch Niederzurren.

VERLADEBEISPIEL
STEHENDE PAPIERROLLEN - GESTAPELT

Die Rollen stehen stirnseitig auf der Ladefläche.
Die Rollen stehen in Fahrtrichtung im Formschluss hintereinander
und versetzt nebeneinander.

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht

Sie haben Fragen rund um die Transportsicherung?
Wir beraten Sie gerne. Lassen Sie uns doch gleich darüber sprechen:

Scroll to Top